Messier 42 (M 42)

Einführung | Karte | Skizze | Pseudo-Foto (Stellarium) | Eigene Beobachtungen | Referenzen

Auf dieser Seite stelle ich meine Beobachtungen des galaktischen Emisionsnebels M 42/43 im Sternbild Orion, auch Orionnebel genannt, zusammen.

 

Einführung

Der Orionnebel M 42 ist zusammen mit seinem "Annex" M 43 wohl der größte galaktische Emissionsnebel (Gas-Nebel) am Nordhimmel. Er befindet sich im Schwert des Orions, also im Sternbild Orion und deshalb auch Orionnebel gennant, und zumindest das Schwert ist normalerweise mit bloßem Auge zu sehen. M 43 wurde früher als getrennter Nebel angesehen, heute jedoch als Bestandteil von M 42. Er befindet sich im Winter etwas oberhalb von M 42.

Größe: 25' x 30' (Stoyan)
Entfernung: 1.300 Lichtjahre (Stoyan)
Bewertung: ***** (Stoyan)

 

Karte

M 42 und M 43 im Schwert des Orion

 

Skizze

Die Skizze von Michael Vlasov (DeepSkyWatch.com) zeigt einen ungefähren Eindruck von dem, was ich im Februar 2017 sah (aber viel schwächer als die Skizze):

Skizze des Orion-Nebels von Michael Vlasov (Copyright © Michael Vlasov 2016) - gezeigt mit Erlaubnis des Autors

 

Pseudo-Foto (Stellarium)

Pseudo-Foto von M 42 erzeugt mit Stellarium (größere Version, große Version)

 

Eigene Beobachtungen

Beobachtungen Winter 2015/2016

Beobachtungen Februar 2017

Als ich die GoTo-Steuerung zum ersten Mal verwendet habe, habe ich M 42 als "Startobjekt" und zwischendurch immer wieder benutzt, um zu prüfen, ob die Justierung der Steuerung noch stimmte.

Beobachtungen Ende März 2017

Beobachtungen November 2017

Beobachtungen Dezember 2017/Januar 2018

 

Referenzen

Auf dieser Website