Vaonis Vespera Pro - Informationen (2" Refraktor)

Einführung | Über Vespera Pro | Aussehen | Sensor, Pixelwerte, Gesichtsfeld, Bildgröße (Pixel) | Besuchte Himmelsobjekte | Erste Erfahrungen und Fotos | Fotoversuche | Erstes Fazit | Links || Anhang: Technische Daten | Anhang: Vergleich des Vaonis Vespera Pro mit dem Vaonis Vespera und dem Unistellar eVscope (2) | Anhang: Aussehen | Anhang: Fotos

Auf dieser Seite stelle ich einige Informationen zu meinem zukünftigen elektronischen 2"-Linsenteleskop Vaonis Vespera Pro 50 mm/250 mm (f/5) zusammen. Ich habe es am 14.6.2023 vorbestellt; die Auslieferung war für den Mai 2024 angekündigt. Und so war es auch! UPS meldete anfangs den 3.5.2024 für die Auslieferung meines Vespera Pro, aber nach zwei Sortierfehlern ist es erst am 8.5.2024 bei mir angekommen. Immerhin!

Hinweise:

Hinweis: Anfang Mai 2024 habe ich mein im Juni 2023 bestelltes Vespera PRO erhalten, und im Gegensatz zu anderen Besitzern elektronischer Teleskope reicht mir EIN solches Teleskop für meine Beobachtungen. Parallel dazu würde ich dann eher ein visuelles Teleskop betreiben wollen, denn die Wartezeiten auf Ergebnisse können schon sehr lang sein...

Deshalb möchte ich hier mein originales Vespera zum Kauf anbieten (Abholung bei mir). Astroshop.de bietet es derzeit für 1.200 EUR an, aber anscheinend ohne Zubehör (nicht der Anzeige entnehmbar...). Ich möchte es komplett für 800 EUR verkaufen mit (die Preise sind Neupreise und dienen nur zur Orientierung!):

  • Rucksack (170 EUR)
  • Hygrometer-Sensor (bereits von mir eingebaut, 120 EUR)
  • Rollei Schnellwechsel-System (30 EUR)
  • Ausziehbares Stativ (150 EUR)

Bei Interesse bitte bei mir unter gerdÄTTwaloszek.de melden!

 

Einführung

         

Foto: Mein Vaonis Vespera Pro (8.5.2024)

Vespera Pro ist eine Weiterentwicklung des elektronischen Teleskops Vespera der französischen Firma Vaonis (inzwischen erschienen eine auf 222 Exemplare limitierte Version namens Passenger und das Nachfolgemodell Vespera II). Es konnte seit Mitte Juni 2023 auf der Vaonis Website vorbestellt werden. Die Auslieferung des Teleskops war für die ersten Vorbestellungen für den Mai 2024 versprochen und erfolgte ab Anfang Mai. Spätere Vorbestellungen sollen ab Juli 2024 ausgeliefert werden; stufenweise wurde auch der Preis erhöht.

Im folgenden versuche ich, Informationen über das Vespera Pro weiterzugeben, wie ich sie von der Vaonis Vespera Pro-Produktseite oder aus anderen Quellen erhalten konnte, aber auch aus Erfahrungen mit meinem eigenen Vespera Pro gewonnen habe (insbesondere die "Unboxing"-Fotos).

 

Über Vespera Pro

Was ist VesperaPro?

Vespera sollte eine kleine und erschwingliche Version vom Vaonis Stellina werden. Das Vespera Pro ist nun eine Weiterentwicklung des Vespera mit einigen Änderungen gegenüber dem originalen Vespera (Sensor, Brennweite, Öffnungsverhältnis). Es bietet ausßerdem einige Dinge, mit denen die anderen Vespera-Modelle nicht aufwarten können.

Das Vespera Pro ist also ebenfalls ein Refraktor, auch ein Vierlinser mit 50 mm Öffnung (wie ein Fernglas), jedoch mit einer Brennweite von 250 mm (Öffnungsverhältnis f/5) und mit einem speziell gerechneten "Pro"-Feldkorrektor. Es sieht praktisch genauso aus wie die anderen Vespera-Modelle, hat dieselbe Größe und wiegt auch genauso viel.

Das Vespera Pro verwendet einen Sony IMX676 Starvis 2-Sensor mit einer Auflösung von 3536 x 3536 Pixeln (12,5 MP). Das ergibt ein Bildfeld von 1,6° x 1,6°, was auch das Vespera Pro zu einem kleinen Weitfeld-Teleskop (Rich-Field) macht. Sein Abbildungsmaßstab beträgt 1,65"/Pixel, was deutlich besser ist als der Wert des originalen Vespera (2,99"/Pixel). Mit 5 kg Gewicht und 40 cm Höhe ist das Vespera Pro leicht und kompakt geblieben, also ein ideales Reiseteleskop. Der interne Akku hält für 11 Stunden, was recht lange ist. Ich habe mich für das einfache Paket ohne hohes Zusatzstativ entschieden (2000 EUR statt 2500 EUR), da ich dieses schon besaß.

Hier einige technische Daten zum Vergleich:

Technik

    

Optik

    

Montierung

  • Gewicht: 5 kg
  • Größe: 40 x 20 x 9 cm
  • Stromversorgung: Netzanschluß mit USB-Netzteil
  • Autonomie: ≈ 11 Stunden mit einem internen Akku
  • Bildbearbeitung: Integriert und ans Ziel angepasst
  • Ausrichtung: Automatisch mit Sternfelderkennung
  • Wasserbeständigkeit: IP43
  • Eingeschlossenes Zubehör: anpassbares Stativ, Hygrometer-Sensor
  • Steuerung: Smartphone/Tablet
 
  • Objektiv: ED Quadruplett-Refraktor mit Lanthan-Glas (S-FPL52) und "Pro" Feldkorrektor
  • Öffnung: 50 mm
  • Brennweite: 250 mm
  • Öffnungsverhältnis: f/5
  • Fokussierung: Integrierter Autofocus
  • Gesichtsfeld: 1,6° x 1,6°
  • Vergrößerung: 40-fach???
  • Bildformate: JPEG, TIFF, FITS (16-bit RAW)

Sensor

  • Sensor: Sony CMOS IMX676 (12,5 MP)
  • Pixelauflösung: 3536 x 3536 (12,5 MP)
  • Pixelgröße: 2,0µm x 2,0µm
 
  • Typ: Alt-Azimutal
  • Zeigen: Automatisch mit "Stern-Anpeil"-Technology
  • Führung (Guiding): Autonomes "Autoguiding" inklusive
  • Feldderotation: wird in der Software gemacht

Weiteres

  • Filter: Lichtverschmutzungs-, Dual Band- und Sonnenfilter optional
  • Feuchtigkeitskontrolle: eingebaut (gleicher Hygrometer-Sensor wir beim originalen Vespera)

Mehr zu diesem Teleskop auf der Vespera Pro-Produktseite.

Warum habe ich mich für das Vaonis Vespera Pro entschieden?

Vor allem seit der Einführung des Mosaik-Modus bin ich von meinem Vespera sehr angetan. Der Reiz des Vespera Pro bestand für mich darin, dass der neue Sensor eine höhere Auflösung besitzt und dass sein Gesichtsfeld 1,6° im Quadrat umfasst. Damit ist das Vespera Pro schon fast ein Weitfeld-Teleskop, vor allem im Mosaik-Modus (maximal 2,6° im Quadrat).

Wer steht hinter dem Vaonis Vespera Pro?

       

Cyril Dupuy, Gründer und CEO von Vaonis, in einem Interview

 

Das Team des Herstellers

(Fotos von der Vaonis-Website (EN); Erlaubnis erteilt)

Vaonis ist ein französisches Unternehmen mit Sitz in Montpellier, Frankreich, das Teleskope und Zubehör entwirft und herstellt. Das Unternehmen wurde 2016 von Cyril Dupuy, einem jungen Unternehmer, gegründet, nachdem er seinen Bachelor in Optik und Luft- und Raumfahrt gemacht hatte. Aufbauend auf seiner Erfahrung mit verschiedenen Teleskopen mit komplexer Installation, langen Benutzeranleitungen und wiederkehrenden Pannen hat er Stellina, das erste All-in-One-Teleskop der Welt, das mit einer mobilen Anwendung verbunden ist, konzipiert und entworfen. Die Produkte von Vaonis werden von Spezialisten aus den Bereichen Optik, Mechanik, Elektronik, Material und Ergonomie entworfen und entwickelt, wobei besonderes Augenmerk auf Design, Qualität und Sicherheit gelegt wird. (Von der Vaonis Website, angepasst)

 

Aussehen

Hier zeige ich Fotos vom Auspacken des Teleskops ("Unboxing"), des Teleskops selbst und seines zunächst mitgelieferten únd zugekauften Zubehörs. Da vieles wie beim originalen Vespera aussieht, werde ich hier weniger Fotos zeigen.

Karton, Koffer, Inhalt im Koffer usw.

         

Der Umkarton

 

Umkarton geöffnet, Koffer zu sehen

 

Umkarton und Koffer (aus dem Umkarton genommen)

   

Technische Daten auf dem Koffer

 

´Der Koffer (für Aufbewahrung und Transport)

 

Koffer geöffnet, Inhalt sichtbar

   

Koffer geöffnet, Inhalt aus der Nähe

 

Koffer geöffnet, Inhalt aus der Nähe

 

Koffer geleert (Inhalt entnommen)

Ausgepackter Kofferinhalt, Teleskop usw.

         

Kofferinhalt

 

Kofferinhalt, Stativ zusammengebaut, nicht ausgezogen

 

Schriftzug "VESPERA PRO" auf dem Teleskop

       
   

Technische Daten am Stativ-Fuß und USB-C-Buchse

   
 
 

Vespera Pro auf Stativ mit Dosenlibelle

 

Der Arm fährt aus...

 

Arm ausgefahren

Ladegerät und Laden...

           
USB-Ladegerät und (extra) USB-C-Ladekabel  

USB-Ladegerät und (extra) USB-C-Ladekabel

   
 
 

USB-Ladegerät

 

USB-Ladegerät

 

Vespera Pro beim Laden

Weiteres Zubehör

   

Abdeckkappe für Darkframes und Flatframes

 

Ring, wenn ohne Filter gearbeitet wird

 

Sicherheitsschloss

         

Abdeckkappe für Darkframes und Flatframes installiert

 

Ring, wenn ohne Filter gearbeitet wird, installiert

 

Vespera Pro auf Stativ mit Hülle

   

Dosenlibelle

 

Dito, Unterseite

 

Vespera Pro auf Stativ mit Dosenlibelle

   
Dosenlibelle angebracht   Dosenlibelle angebracht  

Vespera Pro beim Laden (mit Dosenlibelle)

 

Sensor, Pixelwerte, Gesichtsfeld, Bildgröße (Pixel)

Das Vespera Pro-Teleskop verwendet den neuen Sensor Sony IMX676 (CMOS, Starvis 2) mit einer Auflösung von etwa 12,5 MegaPixeln, bzw. 3536 x 3536 Pixeln (H/V). Die Pixelgröße beträgt 2,0µm (quadratische Pixel).

Damit sind alle Größen bekannt, um das Gesichtsfeld des Vesperas auszurechnen, das sich zu 1,6° x 1,6° ergibt.

Die folgende Tabelle zeigt das Vespera Pro, Vespera, eVscope 2 und eVscope im Vergleich mit meinen aktuellen Teleskop-Tuben (und das C8, das ich besaß) an verschiedenen Kameras, die ich besitze/besaß:

 
Bildwinkel
AM*  
Teleskop Redu-
zierer
Brenn-
weite
Öff-
nung
f ASI224MC* ASI294MC ASI462MC* Atik Infinity*   Bemerkungen
PS 72/432 --- 432 72 7 0,65° x 0,48° 2,54° x 1,73° 0,74° x 0,42° 1,19° x 0,89°   Das größte Bildfeld meiner Tuben
C5 --- 1250 127 10 0,22° x 0,17° 0,88° x 0,60° 0,26° x 0,15° 0,41° x 0,31°   Bildfeld wie C8 mit Reducer
C5 f/6,3 787,5 127 6,3 0,36° x 0,17° 1,40° x 0,95° 0,41° x 0,23° 0,65° x 0,49°   Bildfeld etwas kleiner als TLAPO1027
C8* --- 2032 203 10 0,14° x 0,1° 0,54° x 0,37° 0,16° x 0,09° 0,25° x 0,19°   Das kleinste Bildfeld
C8* f/6,3 1280 203 6,3 0,22° x 0,16° 0,86° x 0,58° 0,25° x 0,14° 0,4° x 0,3°   Bildfeld wie C5
TLAPO1027 --- 714 102 7 0,39° x 0,29° 1,54° x 1,05° 0,45° x 0,26° 0,72° x 0,54°   Bildfeld etwas größer als C5 mit Reducer
          in Grad in Minuten        
eVscope* --- 450 114 4 0,61° x 0,46° 36,7' x 27,6'     1,72 Gleicher Sensor wie ASI224: Sony IMX224/5
eVscope 2* --- 450 114 4 0,78° x 0,57° 47' x 34'     1,33 Neuer Sensor: Sony IMX347
Vespera*   200 50 4 1,6° x 0,9° 96' x 54' (ca.)     2,99 Gleicher Sensor wie ASI462: Sony IMX462
Vespera Pro   250 50 5 1,6° x 1,6° 96' x 96' (ca.)     1,65 Neuer Sensor: Sony IMX676

*) Nicht mehr in meinem Besitz; *) zu verkaufen
*) AM = Abbildungsmaßstab: Beschreibt die relative Größe von Objekten bei 1:1 Pixeln (je größer AM, desto kleiner die Objekte)

Bildgröße (Pixel)

Der Sony-Sensor IMX462 kann mit 3536 x 3536 Pixeln betrieben werden (12,5 MP; Sony-Empfehlung). Die resultierenden Fotos werden jedoch oft etwas kleiner ausfallen, weil sie, wohl als Reaktion auf die Feldrotation, automatisch beschnitten werden.

Gesichtsfeld

Das Vespera Pro hat ein fast doppelt so großes Gesichtsfeld wie das Vespera (mit astronomy.tools berechnet):

Vespera Pro in rot (Custom Camera)

Vaonis-Simulation des Gesichtsfeldes, um 180° gedreht (Produktseite für Vespera Pro):

Und noch ein Vergleich mit dem Sky-Watcher EvoGuide 50ED (mit astronomy.tools berechnet):

Vespera Pro in rot (Custom Camera)

 

Besuchte Himmelsobjekte

Hier führe ich die allerersten DSO und Himmelsobjekte auf, die ich mit meinem Vespera Pro beobachtet habe.

9.5.2024

10.5.2024

12.5.2024

13.5.2024

14.5.2024

22.5.2024

25.5.2024

4.6.2024

 

Erste Erfahrungen

Aus Platzgründen habe ich meine ersten Erfahrungen mit meinem Vespera Pro und erste Fotos damit auf eine eigene Seite ausgelagert.

 

Erstes Fazit

In Vorbereitung

 

Links

 


Anhang: Technische Daten des Vaonis Vespera Pro

Hardware

Rucksack

Elektronik

"Smarts"

Sensordaten

 

Anhang: Vergleich des Vaonis Vespera Pro mit dem Vaonis Vespera und dem Unistellar eVscope

  Vespera Vespera Pro eVscope eVscope 2
Gewicht 5 kg (11 lbs) 5 kg (11 lbs) 9 kg mit Stativ 9 kg mit Stativ
Höhe 40 cm (15 in) 40 cm (15 in) 65 cm 65 cm
Breite 20 cm (8 in) 20 cm (8 in) 23 cm 23 cm
Tiefe 9 cm (3,5 in) 9 cm (3,5 in) n.a. n.a.
Teleskop-Typ Refraktor Refraktor Reflektor (Newton) Reflektor (Newton)
Okjektiv Apochromatisches Quadruplett Apochromatisches Quadruplett Spiegel Spiegel
Besondere Objektivmerkmale Extra geringe Dispersion S-FPL52, äquivalent (ULD) zu Lanthan-Glas Extra geringe Dispersion S-FPL52, äquivalent (ULD) zu Lanthan-Glas Spiegel aus BK7-Glas Spiegel aus BK7-Glas
Öffnung 50 mm 50 mm 112 oder 114 mm 112 oder 114 mm
Brenweite 200 mm 250 mm 450 mm 450 mm
Öffnungsverhältnis F/4 F/5 F/4 F/4
Gesichtsfeld 1,6° x 0,9° 1,6° x 1,6° 0,61° x 0,46° (36,7' x 27,6') 0,78° x 0,57° (47' x 37')
Montierung Alt-Azimut Alt-Azimut Alt-Azimut Alt-Azimut
Feldderotator nein (erfolgt in der Software) nein (erfolgt in der Software) nein (erfolgt in der Software) nein (erfolgt in der Software)
Bildsensor Sony IMX462 Sony IMX676 Sony IMX224 Sony IMX347
Auflösung 1920 x 1080 (2 MP) 3536 x 3536 (12,5 MP) 1280 x 960 (1,2 MP) / 2560 x 1920 (2,4 MP) skaliert 2048 x 1536 (3,2 MP), 3200 x 2400 (7,7 MP) skaliert
Sensorgröße 1/2,8" 1/1,6" 1/3" 1/1,8"
Dateiformate JPEG, TIFF, FITS (TIFF/FITS in 16 bit) JPEG, TIFF, FITS (TIFF/FITS in 16 bit) PNG PNG
USB-Port (Bilder herunterladen) nein (Übertragung mit WLAN) nein (Übertragung mit WLAN) nein (Übertragung mit WLAN) nein (Übertragung mit WLAN)
Autofokus ja ja nein nein
Lichtverschmutzungsfilter optional optional nein, in Software verwirklicht nein, in Software verwirklicht
Antibeschlagsheizung ja, sobald der (optionale) Sensor eingebaut ist ja (Sensor ist eingebaut) nein nein
Temperatur-/Feuchtigkeitssensor optional ja nein nein
Akkutyp integriert integriert integriert integriert
Akkustandzeit bis zu 8 h bis zu 11 h bis zu 10 h bis zu 10 h
Wasserschutzklasse IP43 IP33 n.a. n.a.
Mehrbenutzermodus bis zu 8 Benutzer bis zu 8 Benutzer ja (Anzahl unbekannt) ja (bis zu 10)
Anzahl Objekte in der Datenbank 300+ (Juli 2023)
4000 (erweitert)
300+ (Juli 2023)
4000 (erweitert)
> 5000, > 120 mit ausführlicher Beschreibung > 5000, > 120 mit ausführlicher Beschreibung
Objektzugang über Koordinateneingabe ja ja ja ja
Sonnenbeobachtung ja (mit optionalem Filter) ja (mit optionalem Filter) ja (mit optionalem Filter) ja (mit optionalem Filter)
Externer Akku möglich möglich möglich möglich
Verbindung zu WLAN-Hotspots nein nein nein nein
Beobachtungsplanung ja ja nein nein
Expertenmodus (Kamerasteuerung) ja ja manuelle Bildsteuerung (Helligkeit, Hintergrund) schon 2020 verfügbar manuelle Bildsteuerung (Helligkeit, Hintergrund)
HDR-Bildverarbeitung ja ja nein nein
Bildspeicherung in der App bis zu 100 Bilder bis zu 100 Bilder nein, auf dem Smartphone je nach Speichergröße nein, auf dem Smartphone je nach Speichergröße
Mosaik-Modus maximal 3,2° x 1,8° (4-fache Sensorfläche), bis zu 8 MP maximal 3,2 ° x 3,2° (4-fache Sensorfläche), bis zu 32 MP nein nein

 

Anhang: Aussehen

Hier zeige ich Fotos des Vespera Pros, die Vaonis veröffentlicht hat.

    

Foto: Vaonis Vespera Pro (Mitte Juli 2023)   Foto: Vaonis Vespera Pro (Mai 2024; größer)

Da ich nun eigene Fotos des Vespera Pro veröffentlichen kann, werde ich keine weiteren Fotos von Vaonis zeigen.

 

Anhang: Fotos

Hier zeige ich zwei Fotos, die mit dem Vespera Pro aufgenommen wurden und die Vaonis veröffentlicht hat. Vermutlich sind diese Fotos bearbeitet.

Foto: NGC 6992/5 (Östlicher Schleiernebel) mit Vespera Pro aufgenommen - das erste von Vaonis veröffentlichte Foto mit dem Vespera Pro (größer)

Foto: M 8 (Lagunennebel) mit Vespera Pro aufgenommen (von Vespera Pro-Produktseite, leicht beschnitten)

 

An den Anfang   Homepage  

gerd (at) waloszek (dot) de

Über mich
made by walodesign on a mac!
06.06.2024