Messier 11 (M 11)

Einführung | Karte | Skizze | Eigene Beobachtungen | Referenzen

Auf dieser Seite stelle ich meine Beobachtungen des offenen Sternhaufens M 11, Wildentenhaufen genannt, im Sternbild Scutum (Schild) zusammen.

 

Einführung

Der offene Sternhaufen M 11, Wildentenhaufen genannt, im Sternbild Scutum (Schild) wird laut Stoyan für den schönsten seiner Art gehalten, der von Mitteleuropa aus sichtbar ist. M 11 befindet sich in der Schildwolke, einem besonderen Bereich der Milchstraße.

Größe: 8' (Stoyan)
Entfernung: 14.000 Lichtjahre (Stoyan)
Bewertung: ** (Stoyan)

 

Karte

M 11 (oben) gehört zum Sternbild Scutum/Schild. Alle anderen Objekte gehören zum Sternbild Sagittarius/Schütze (M 8, M 16, M 17, M 20, M 21, M 23, M 24).

M 11 im Sternbild Scutum/Schild liegt in der Nähe eine unregelmäßigen Trapezes, das ich im Fernglas gut sehen kann (je nach Teleskop auf der linken oder rechten Seite), aber auf vielen Sternkarten und in vielen Astronomieprogrammen nicht finden kann, weil es recht klein ist. Dieses Trapez hilft mir, den Sternhaufen zu finden und auch als M 11 zu identifizieren!

 

Skizze

Die Skizze von Michael Vlasov (DeepSkyWatch.com) zeigt einen ungefähren Eindruck von dem, was ich im Sommer/Herbst 2016 hätte sehen sollen: Skizze des M 11-Sternhaufens von Michael Vlasov (Copyright © Michael Vlasov 2016)

Hinweis: Ich habe vom Autor nur die Erlaubnis erhalten, auf die Skizze zu verlinken.

 

Eigene Beobachtungen

Beobachtungen Sommer bis Herbst 2016

Beobachtungen Oktober/November 2017

Beobachtungen September/Oktober 2018 (Frankreich)

Beobachtungen Oktober-Dezember 2018 (Mühlhausen)

 

Referenzen

Websites

Auf dieser Website