Deep-Sky-Beobachtungen mit Vespera Mai bis Juni 2023

Beobachtungsbedingungen | Übersicht der Beobachtungen | Liste der Beobachtungsobjekte | Referenzen

Seit Ende Juli 2022 besitze ich ein Vaonis Vespera-Teleskop für die Beobachtung und Fotografie von Deep-Sky-Objekten. Auf dieser Seite sammle ich die Beobachtungsinformationen ab Mai 2023. Die bei den Beobachtungen entstandenen Fotos werden an anderen Stellen auf dieser Website gezeigt (auf den Detailseiten der DSO).

 

Beobachtungsbedingungen

Himmelsbereich und Objekte

Ab Mai 2023 habe ich vor allem das folgende Himmelsgebiet besucht (einige der beobachteten Objekte sind markiert):

Karte für größere Version anklicken - diese erscheint in einem neuen Fenster (Image Courtesy of SkySafari Astronomy, www.simulationcurriculum.com)

Beobachtungszeit

Die Beobachtungen dieser Phase erfolgten zwischen Mai und Juni 2023. Sie fanden typischerweise kurz nach Einbruch der Dunkelheit statt, sobald es dunkel genug für eine erfolgreiche Ausrichtungsprozedur des Vespera war. Das war im Mai erst nach 22 Uhr (Sommerzeit) und im Juni gegen 23:00 Uhr (Sommerzeit)!

Beobachtungsort

Die Beobachtungen wurden in Mühlhausen/Kraichgau (Deutschland) durchgeführt:

Verwendete Geräte

Bei der Beobachtung mit dem Vespera benötigte ich nur das Vespera und meine iPhones bzw. mein iPad. Außerdem habe ich Filter für das Vespera erworben.

Allgemeine Bedingungen

Generell ist der Himmel über Mühlhausen/Kraichgau eher "lichtverschmutzt" (SQM 20,5) und lädt nicht dazu gerade ein, nach Deep-Sky-Objekten zu suchen. Für Astrofotografie ist Lichtverschmutzung jedoch nicht so störend wie für die visuelle Beobachtung.

 

Übersicht der Beobachtungen

Beobachtungstermine

Datum
2023
Beobachtete Objekte Beobachtete Objekte, Details Anmerkungen Weitere Anmerkungen
18.5.
MH
G: M84 (NGC 4374), M86 (NGC 4406), NGC 4477, NGC 4473, NGC 4461, NGC 4458, NGC 4438, NGC 4435, NGC 4388, NGC 4387 Reihenfolge: NGC 4438 und "Begleiter" in einem 2,8° x 2,0° Mosaic (etwa 1 h = 1 Runde) > Markarians Kette
Liste: M84 (NGC 4374), M86 (NGC 4406), NGC 4477, NGC 4473, NGC 4461, NGC 4458, NGC 4438, NGC 4435, NGC 4388, NGC 4387
Vespera; iPad Vespera: ab etwa 22 Uhr bis 23:30; SQM nicht gemessen; Mond noch nicht aufgegangen (fast Neumond), klarer Himmel

Ziel: Markarians Kette fotografieren (Virgo Challenge von Vaonis im Mai 2023); schließt das "große galaktische Gesicht" ein.

30.5.
MH
G: M 95, M 96, M 105, NGC 3345, NGC 3346, NGC 3357, NGC 3367, NGC 3377, NGC 3384, NGC 3389, NGC 3391

Reihenfolge: M 95 und Begleiter (M 96, M 105) in einem Mosaik (1 Runde); gestoppt, als Hindernisse auftraten (zu tief) > M 96-Gruppe = Leo-I-Gruppe
Liste: M 95 (NGC 3351), M 96 (NGC 3368), NGC 105 (NG 3379), NGC 3346, NGC 3391, NGC 3357, NGC 3377, NGC 3367, NGC 3384, NGC 3389, NGC 3345 (nicht identisch mit der Galaxiengruppe)

Vespera; iPad Vespera: ab etwa 22:30 bis 23:40; SQM 18-19; klarer Himmel, kurz nach Halbmond

Ziel: M 96-Gruppe fotografieren

31.5.
MH
G: M 95, M 96, M 105, NGC 3345, NGC 3384, NGC 3389 Reihenfolge: M 95 und Begleiter (M 96, M 105) in einem Mosaik (1 Runde, 2310s) > M 96-Gruppe = Leo-I-Gruppe
Liste: M 95 (NGC 3351), M 96 (NGC 3368), NGC 105 (NG 3379), NGC 3384, NGC 3389, NGC 3345
Vespera; iPad Vespera: ab gegen 22:30 bis 23:40; SQM 18-19; klarer Himmel, fast Vollmond

Ziel: M 96-Gruppe ohne Abbruch infolge von Wolken fotografieren

2.6.
MH
G: M 101 Reihenfolge: M 101 mit Supernova SN 2023ixf (2 Anläufe, 2. Anlauf mit 1860s) Vespera; iPad Vespera: ab gegen 22:30 bis 23:40; SQM 17-18,5; klarer Himmel, fast Vollmond

Ziel: M 101 mit Supernova SN 2023ixf fotografieren

6.6.
MH
G: M 65, M 66, NGC 3628 Reihenfolge: M 65 mit M 66 und NGC 3628 (Leo Triplett) in Mosaik von 1,6° x 1,9° (2880s) Vespera; iPad Vespera: ab gegen 22:50 bis 23:30 (eine Runde, gut 40 min)/00:10 (allein weiter, aber bald abgebrochen; selbst morgens beendet); SQM 17-18,5; klarer Himmel, kurz nach Vollmond; Mosaik 1,6° x 1,9°

Ziel: Leo-Triplett fotografieren

7.6.
MH
G: M 65, M 66, M 106, NGC 3628 Reihenfolge: M 66 (+ M 65 + NGC 3628*) = Leo-Triplett (zweimal, das zweite Mal länger = 2390s), M 106 (1388 Fotos = 13870s (3:51:20h)
*) Ausschnitt nach "Augenmaß" angepasst
Vespera; iPad Vespera: ab gegen 22:45 bis 23:30/bis 3:30 allein; SQM 17 - knapp 20; klarer Himmel, nach Vollmond

Ziel: Leo-Triplett und M 106 "normal" fotografieren; sehen, wie man den Ausschnitt bei mehreren Objekten anpassen kann.

8.6.
MH
G: M 99, M 100 Reihenfolge: M 99 und M 100 und kleine Galaxien (360 Frames = 3600s); Auswertung durch astrometry.net:
IC 781, IC 783, IC 3177, IC 3238, IC 3244, NGC 4262, NGC 4298, NGC 4302, NGC 4322, NGC 4223, NGC 4328, NGC 4312
Vespera; iPad Vespera: ab gegen 22:40 bis 23:45/bis 2:50 allein; SQM 17 - knapp 20 gegen Mitternacht; klarer Himmel, nach Vollmond; Mosaik 1,6° x 2,3°; wahrscheinlich Wolken in der Nacht/am Morgen (als ich ins Bett ging, waren noch keine da...)

Ziel: M 99 und M 100 als Mosaik fotografieren

9.6.
MH
G: M 58, M 87, M 89, M 90, weitere NGC-Galaxien Reihenfolge: M 87, einige M-Galaxien und viele kleine Galaxien (IC, NGC; 697 Frames = 6970s); Auswertung durch astrometry.net (ohne IC-Galaxien): M 58, M 87, M 89, M 90;
NGC 4473, 4479, 4476, 4478, 4491, 4497, 4501, 4503, 4506, 4528, 4531, 4550, 5454, 4564, 4567/4568 (Siamesische Zwillinge), 4584
Vespera; iPad Vespera: ab gegen 22:45 bis 24:00/2:30 allein; SQM 17 - knapp 20 gegen Mitternacht; klarer Himmel, nach Vollmond; Mosaik 2,3° x 2,5°

Ziel: M 87 (Virgo A) mit Umgebung als Mosaik fotografieren

10.6.
MH
G: M 51 Reihenfolge: M 51 (1 h = 3600s), M 51 (34:30 min = 2070s), M 51 (1 h 29 = 5340s) >> 3 Beobachtungen unterschiedlicher Starthelligkeit und Dauer Vespera; iPad Vespera: ab 22:38 bis 23:39 / 23:40 bis 24:14 / 24:15 bis 1:50 allein; SQM 16,4 - 20 gegen Mitternacht; klarer Himmel, nach Vollmond

Ziel: M 51 (Strudelgalaxie) "normal" und etwas länger fotografieren, Neustarts für "dunkleren Anfang"
Belichtungszeiten grob: 1 h, 1/2 h, 1,5 h

Fett: Erster Fund während dieser Beobachtungsperiode; G = Galaxie, OS = offener Sternhaufen, KS = Kugelsternhaufen, SM = Sternmuster, GN(E/R) = galaktischer Nebel, PN = planetarischer Nebel, DS = Doppelstern; DN = Dunkelnebel, K = Komet, SN = Supernova

 

Liste der Beobachtungsobjekte

Objektdetails sind über die Links zu dem betreffenden Deep-Sky-Objekten zu erhalten.

DSO-Details
Name Sternbild Typ Bemerkungen
M 51 Strudelgalaxie, mit NGC 5195 Canes Venatici G Schöne Spiralgalaxie mit verbundener Satellitengalaxie NGC 5195
M 58 mit M 87 Virgo G Balkenspiralgalaxie
M 65/66 mit NGC 3628 (Leo-Triplett) Leo G M 65 und M 66 zusammen mit NGC 3628 als Mosaik (Leo-Triplett)
M 84 mit M 86 Virgo G Elliptische Galaxie, gesehen mit der gesamten Markarianischen Kette, zu der sie gehört; bildet zusammen mit M 86 und NGC 4387 das "Große Galaktische Gesicht".
M 86 mit M 84 Virgo G Elliptische Galaxie, gesehen mit der gesamten Markarianischen Kette, zu der sie gehört; bildet zusammen mit M 84 und NGC 4387 das "Große Galaktische Gesicht".
M 87 Virgo A Virgo G Elliptische Galaxie; von M 87 geht ein Jet aus; Zentrum des Virgo-Galaxienhaufens (Virgo A)
M 89 mit M 87 Virgo G Elliptische Galaxie, ein kleiner, heller und unscharfer Punkt...
M 90 mit M 87 Virgo G Spiralgalaxie, Spirale zu erahnen
M 95 mit M 96, M 105 und einigen kleinen Galaxien Leo G Mitglied der M 96-Gruppe (zusammen mit einigen kleineren Galaxien im Mosaik), Balkenspiralgalaxie
M 96 mit M 95, M 105 und einigen kleinen Galaxien Leo G Mitglied der M 96-Gruppe (zusammen mit einigen kleineren Galaxien im Mosaik), Spiralgalaxie
M 99 mit M 100 Coma Berenices G Spiralgalaxie, fast von oben gesehen, ähnlich M 100; zusammen mit M 100 im Mosaik; entdeckte weitere Galaxien im Mosaik.
M 100 mit M 99 Coma Berenices G Spiralgalaxie, fast von oben gesehen, ähnlich M 99; zusammen mit M 99 im Mosaik; entdeckte weitere Galaxien im Mosaik.
M 101 Feuerradgalaxie Coma Berenices G Neue Supernova SN 2023ixf in M 101 entdeckt (19. Mai 2023); am 2.6.2023 fotografiert.
M 105 mit M 95, M 96 und einigen kleinen Galaxien Leo G Mitglied der M 96-Gruppe (zusammen mit einigen kleineren Galaxien im Mosaik), elliptische Galaxie
M 106 mit einigen kleinen Galaxien Canes Venatici G Größere helle Spiralgalaxie mit hellem Kern; in der Nähe ist die kleine Spiralgalaxie NGC 4248, etwas weiter die Galaxie NGC 4220
NGC 3628 Hamburger Galaxie Leo G Spiralgalaxie in Kantenlage; bildet eine auffällige Gruppe mit M 65 und M 66 im Leo-Triplett; im Vespera ist das ganze Triplett zu sehen (Mosaik).
NGC 4220/4248 Companions of M 106 Canes Venatici G/G Kleine Begleitgalaxien von M 106
NGC 4387   Virgo G Bildet die Nase des "großen galaktischen Gesichts".
NGC 4388   Virgo G Bildet den Mund des "großen galaktischen Gesichts".
NGC 4402   Virgo G Bildet eine "inoffizielle" Augenbraue des "großen galaktischen Gesichts".
NGC 4435/38 The Eyes Virgo G NGC 4435 ist eine linsenförmige Galaxie und interagiert mit der etwa 100.000 Lichtjahre entfernteren linsenförmigen Galaxie NGC 4438. Beide Galaxien sind Teil der Markarianischen Kette.
NGC 4458/61   Virgo G Die Galaxien NGC 4461 (linsenförmig) und NGC 4458 (elliptisch) im Sternbild Virgo sind Teil der Markarianischen Kette und interagieren miteinander.
NGC 4473   Coma Berenices G Elliptische Galaxie, Teil der Markarianischen Kette
NGC 4477   Coma Berenices G Linsenförmige Galaxie, Teil der Markarianischen Kette
NGC 4567/68 Siamesische Zwillinge, Butterfly Galaxies, zusammen mit M 87 Virgo G/G NGC 4567/8 sind zwei Spiralgalaxien im Virgo-Galaxienhaufen; sie werden auch "Siamesische Zwillinge" oder "The Butterfly Galaxies" genannt.

K = Komet, G = Galaxie, GH = Galaxienhaufen, OS = offener Sternhaufen, KS = Kugelsternhaufen, GE = galaktischer Emisionsnebel, GR = Galaktischer Reflexionsnebel, DN = Dunkelnebel, PN = planetarischer Nebel, SM = Sternmuster, HII = HII-Region (Emissionsnebel in fremden Galaxien)

 

Referenzen

Bücher

Von dieser Website

 

An den Anfang   Homepage  

gerd (at) waloszek (dot) de

Über mich
made by walodesign on a mac!
23.02.2024