Messier 103 (M 103)

Einführung | Karte | Finden/Identifizieren | Eigene Fotos | Eigene Beobachtungen | Referenzen

Auf dieser Seite stelle ich meine Beobachtungen des offenen Sternhaufens M 103 im Sternbild Cassiopeia zusammen.

 

Einführung

Der offene Sternhaufen M 103 im Sternbild Cassiopeia hat es zu Stoyans Verwunderung von als einziger Sternhaufen des beeindruckenden Sternfeldes in der Cassiopeia (M 103, NGC 457, NGC 654, NGC 663) in die Messier-Liste geschafft. Aber eigentlich sieht er eher wie eine kleine Sterngruppe von 3-4 Sternen aus - jedenfalls in meinen Teleskopen. Im eVscope sieht M 103 besser aus.

Größe: 6' (Stoyan)
Entfernung: 7.200 Lichtjahre (Stoyan)
Bewertung: *** (Stoyan)

 

Karte

M 103, links daneben NGC 654 und NGC 663, rechts davon NGC 457 (Eulenhaufen). Zur Orientierung noch die Andromeda-Galaxie M 31 sowie der Doppelsternhaufen im Perseus NGC 884/869, darüber St 2, das laut Stoyan als "Pflicht" für kleineTeleskope gilt. (Image Courtesy of SkySafari Astronomy, www.simulationcurriculum.com)

 

Finden/Identifizieren

Finden: Der offene Sternhaufen M 103 liegt nur wenig unterhalb der Linie zwischen den beiden Sternen Segin und Ruchbah des Sternbildes Cassiopeia. Dabei liegt er, vom rechten Stern Ruchbah aus gesehen, auf etwa 1/5 der Strecke.

Identifizieren: M 103 im Sternbild Cassiopeia ist für mich recht schwierig zu identifizieren. Typischerweise sehe ich nur wenige Sterne, die ich eigentlich gar nicht als Sternhaufen wahrnehme. Hier ist eine Ansicht in SkySafari:

(Images Courtesy of SkySafari Astronomy, www.simulationcurriculum.com)

 

Eigene Fotos

eVscope

         

M 103 - 15.2.2020

  M 103 - 18.3.2020   M 103 - 18.3.2020, bearbeitet
     
M 103 - 7.9.2020   M 103 - 7.9.2020, bearbeitet    

 

Eigene Beobachtungen

Beobachtungen Sommer bis Herbst 2016

Beobachtungen September/Oktober 2018

Beobachtungen September/Oktober 2019

Beobachtungen Januar 2020

Beobachtungen Februar/März 2020

Beobachtungen September 2020

 

Referenzen

Auf dieser Website