Spaziergang über den Mond mit meinen Fotos - Vollmond

Einführung | Fotos | Links

Auf diesen Seiten unternehme ich anhand meiner eigenen Fotos "Mondspaziergänge". Anders ausgedrückt: ich versuche, die Objekte auf meinen Mondfotos mit Namen zu versehen, um den Mond besser kennenzulernen. Vielleicht helfen diese Seiten ja auch anderen, den Mond besser kennen zu lernen...

Auf dieser Seite ist der Mond voll oder zumindest fast voll (kurz vorher oder nachher).

Zurück zur Übersicht der "Mondspaziergänge".

 

Einführung

Wenn der Mond voll oder fast voll ist, verschwinden die Schatten und damit das Relief, also auch die Krater und Gebirge. Aber man erhält zumindest eine gute Übersicht über die "Mondmeere" (Mare) und ihre Lage. Außerdem kann man im Süden gut den Krater Tycho und die von ihm ausgehenden Strahlen (Auswurfsmaterial des relativ jungen Kraters) sehen. Auch die Krater Copernicus und Kepler sind gut zu sehen.

 

Fotos

Kurz bevor Vollmond (1)

Diese neueren Mond-Aufnahmen stammen vom 29. März - zwei Tage vor Vollmond (am 31.3 2018, 13:37 Uhr). Die Fotos wurden mit dem Sky-Watcher Skymax-127 und mit der Projektionsmethode aufgenommen. Den Krater Luther (10 km Durchmesser) man man in der größeren Version sicher erkennen.

    

2200 Pixel (ISO 400, 28 mm äquiv.)

   
 

2700 Pixel (ISO 200, 35 mm äquiv.)

   

Daten zu den Fotos: 29.3.2018 (fast Vollmond), Sky-Watcher Skymax-127 OTA, Sony RX100 M4 ans 32-mm-Okular geschraubt

Kurz bevor Vollmond (2)

Diese auch noch recht neue Mond-Aufnahme stammt vom 28. Februar - zwei Tage vor Vollmond (am 2.3 2018 kurz vor 2 Uhr nachts). Das Foto wurde mit dem Sky-Watcher Skymax-102 oder 127 und mit der Projektionsmethode aufgenommen. Den Krater Luther (10 km Durchmesser) man man in der größeren Version sicher erkennen.

    

Dasselbe Foto, nur die Meere (vollständig) bezeichnet:

    

1800 Pixel

 

1800 Pixel

Daten zum Foto: 28.2.2018 (fast Vollmond), Sky-Watcher Skymax-127 OTA (wahrscheinlich), Leica X Vario (36 - 50 mm äquiv.) an 32 mm-Okular gehalten (47 x)

Vollmond

Das folgende Foto vom Vollmond wurde am 27.4.2010 mit dem Heritage P130-Teleskop und ans Okular geschraubter Kamera (Projektionsmethode) aufgenommen.

Den Krater Posidonius P (15 km Durchmesser) man man in der größeren Version sicher erkennen, bei sehr gutem Willen auch Posidonius Y (2 km).

    

Fotodaten: 27. April 2010, Ricoh GXR mit A12-50, Kamera ans 32 mm-Digiscope-Okular geschraubt

Spiegelreflexkamera - kurz nach Vollmond

Die folgenden Fotos wurden mit einer Minolta Dynax 5D Spiegelreflexkamera mit Sigma 70-300mm Zoom-Objektiv aufgenommen, also nicht mit einem Teleskop. Deshalb sind die Aufnahmen auch korrekt ausgerichtet. Da sich am rechten Mondrand schon Krater zeigen, wurden die Fotos kurz nach Vollmond aufgenommen.

    

Fast voll (kurz danach)...

   
 

Nicht mehr ganz voll

   

Fotodaten: 16.11.2005, Minolta Dynax 5D mit Sigma 70-300mm Zoom-Objektiv

 

Links

 

An den Anfang   Homepage  

gerd (at) waloszek (dot) de

Über mich
made by walodesign on a mac!
29.10.2018