Halbschatten-Mondfinsternis 2017

Vorrede | Aufnahmen mit Sony RX 100 M1 | Aufnahmen mit Leica M (Typ 240) - Mit Himmel | Aufnahmen mit Leica M (Typ 240) - Nur Mond | Referenzen

Vorrede

Die folgenden Aufnahmen einer Halbschatten-Mondfinsternis habe ich am 11. Februar 2017 mit den Digitalkameras Sony RX100 M1 und Leica M (Typ 240; mit Leitz Tele-Elmarit-M 1:2,8/90 mm) frei Hand aufgenommen.

Die Fotos sind gehen 1:40 Uhr aufgenommen, also kurz vor der Finsternismitte. Ich bin zufällig aufgewacht, weil meine Blase drückte... Anfangs war der Himmel wolkig, am Ende der Aufnahmen war der Mond frei.

Die Sony-Aufnahmen sind mit Programm-Automatik und EV -2 aufgenommen. Auch die ersten Leica-Fotos, wo der Mond durch die Wolken schien, habe mit Autmatik und Unterbelichtung aufgenommen (Zeitautomatik, EV -3). Weil aber der Mond zu sehr überstrahlte, habe ich die Leica-Fotos später mit manueller Belichtung aufgenommen. Alle hier gezeigten Fotos sind natürlich Ausschnitte aus den Originalfotos.

Mondfinsternisdaten

Die folgenden Daten zur Halbschatten-Mondfinsternis vom 11.2.2017 stammen von Mondfinsternis.net:

 

Aufnahmen mit Sony RX 100 M1

    
     
 

Aufgenommen mit Programmautomatik, ISO 1600 und EV -2; elektronisches Zoom verwendet. Das Foto unten rechts ist ein Beispiel für überstrahlte Fotos (bei identischer Belichtung wie das Foto darüber).

 

Aufnahmen mit Leica M (Typ 240) - Mit Himmel

   

Aufgenommen mit Zeitautomatik, ISO 1600 und EV -3 (90 mm-Objektiv verwendet). In beiden Fällen (und vielen anderen) ist der Mond noch stärker überstrahlt als bei bei den Sony-Fotos.

 

Aufnahmen mit Leica M (Typ 240) - Nur Mond

    

Diese Fotos sind mit manueller Belichtung aufgenommen (die Belichtungskorrektur war anscheinend noch eingeschaltet...); ISO 1600, 90 mm-Objektiv

In der oberen Reihe sind bearbeitete JPG-Versionen abgebildet, in der Reihe darunter JPG-Fotos, die ich aus den entsprechenden DNG-Versionen entwicklt habe.

Im Prinzip war es etwas "beliebig" für mich, wie ich den Schatten betont habe - und im Nachhinein wußte ich sowieso nicht mehr, wie es original ausgesehen hatte. Man sieht in der oberen Reihe auf jeden Fall, dass der nicht beschattete Teil des Mondes sehr grell war.

 

Referenzen

 

An den Anfang   Homepage  

gerd (at) waloszek (dot) de

Über mich
made by walodesign on a mac!
12.02.2017