Mondfotos - 20. November 2018

20.11.2018 (1) | 20.11.2018 (2) | 20.11.2018 (3) | Vergleich der Fotoversuche | Fazit

Auf dieser Seite zeige ich Mondfotos, die ich am 20. November 2018 aufgenommen und anschließend bearbeitet habe. Als Teleskop verwendete ich meinen Omegon PS 72/432-Refraktor auf der Sky-Watcher AZ Pronto-Montierung. Ich verwendete mein 32 mm-DigiScope-Okular mit T-Mount mit 3-fach Fokal-Extender, entsprechend einer Vergrößerung von 40,5-fach. Als Kamera diente eine Sony RX100 M4, die ich fest ans 32 mm-Okular schraubte (Projektionsmethode). Belichtet habe ich durchgehend automatisch. Die Entfernung habe ich manuell auf Unendlich gestellt und mit dem Teleskop die Schärfe eingestellt.

Hier interessierte mich vor allem, welche Ergebnisse ich unter unterschiedlichen Bedingungen mit dem Omegon-Refraktor erzielen konnte und wie sich der Mond im Detail innerhalb weniger Stunden verändert.

Hinweis: Alle Fotos sind so orientiert, dass sie dem normalen Seheindruck entsprechen.

 

20.11.2018: Mond-Fotos mit Omegon PS 72/432 - Versuch 1

Mehr oder weniger der ganze Mond...

Alle Fotos sind auf gleiche Größe beschnitten und herunterskaliert. Die großen Versionen (Links) öffnen in einem neuen Fenster und zeigen dann die 1:1-Versionen. Anklicken der Fotos zeigt diese in doppelter Größe in einem neuen Fenster.

    

3600 Pixel - Omegon PS 72/432 (1)

 

3600 Pixel - Omegon PS 72/432 (2)

    

3600 Pixel - Omegon PS 72/432 (3)

 

3600 Pixel - Omegon PS 72/432 (4)

Details

Die Detailfotos sind den obigen Fotos entnommen, auf gleiche Größe beschnitten und herunterskaliert. Anklicken der Fotos zeigt diese in doppelter Größe in einem neuen Fenster (1:1).

Ausschnitt 1

   
    

3600 Pixel - Omegon PS 72/432 (1)

 

3600 Pixel - Omegon PS 72/432 (2)

    

3600 Pixel - Omegon PS 72/432 (3)

 

3600 Pixel - Omegon PS 72/432 (4)

Ausschnitt 2

   
    

3600 Pixel - Omegon PS 72/432 (1)

 

3600 Pixel - Omegon PS 72/432 (2)

    

3600 Pixel - Omegon PS 72/432 (3)

 

3600 Pixel - Omegon PS 72/432 (4)

 

20.11.2018: Mond-Fotos mit Omegon PS 72/432 - Versuch 2

Bei meinem zweiten Fotoversuch war das Okular beschlagen, so dass die Fotos flau , aber nicht wirklich unscharf wirken. Ich habe die Fotos nachbearbeitet, um etwas besseren Kontrast zu erzielen.

Mehr oder weniger der ganze Mond...

Alle Fotos sind auf gleiche Größe beschnitten und herunterskaliert. Die großen Versionen (Links) öffnen in einem neuen Fenster und zeigen dann die 1:1-Versionen. Anklicken der Fotos zeigt diese in doppelter Größe in einem neuen Fenster.

    

3600 Pixel - Omegon PS 72/432 (1/4)

 

3600 Pixel - Omegon PS 72/432 (2)

    

3600 Pixel - Omegon PS 72/432 (3)

 

3600 Pixel - Omegon PS 72/432 (4)

Details

Die Detailfotos sind den obigen Fotos entnommen, auf gleiche Größe beschnitten und herunterskaliert. Anklicken der Fotos zeigt diese in doppelter Größe in einem neuen Fenster (1:1).

Ausschnitt 1

   
    

3600 Pixel - Omegon PS 72/432 (1)

 

3600 Pixel - Omegon PS 72/432 (2)

    

3600 Pixel - Omegon PS 72/432 (3)

 

3600 Pixel - Omegon PS 72/432 (4)

Ausschnitt 2

   
    

3600 Pixel - Omegon PS 72/432 (1)

 

3600 Pixel - Omegon PS 72/432 (2)

    

3600 Pixel - Omegon PS 72/432 (3)

 

3600 Pixel - Omegon PS 72/432 (4)

 

20.11.2018: Mond-Fotos mit Omegon PS 72/432 - Versuch 3

Bei diesem letzten Fotoversuch war das Okular nicht beschlagen und das Bild sehr klar im Teleskop. Die Fotos sind ebenfalls nachbearbeitet. Inzwischen hatte sich der Mond schon deutlich erkennbar gedreht...

Mehr oder weniger der ganze Mond...

Alle Fotos sind auf gleiche Größe beschnitten und herunterskaliert. Die großen Versionen (Links) öffnen in einem neuen Fenster und zeigen dann die 1:1-Versionen. Anklicken der Fotos zeigt diese in doppelter Größe in einem neuen Fenster.

    

3600 Pixel - Omegon PS 72/432 (1)

 

3600 Pixel - Omegon PS 72/432 (2)

    

3600 Pixel - Omegon PS 72/432 (3)

 

3600 Pixel - Omegon PS 72/432 (4)

Details

Die Detailfotos sind den obigen Fotos entnommen, auf gleiche Größe beschnitten und herunterskaliert. Anklicken der Fotos zeigt diese in doppelter Größe in einem neuen Fenster (1:1).

Ausschnitt 1

   
    

3600 Pixel - Omegon PS 72/432 (1)

 

3600 Pixel - Omegon PS 72/432 (2)

    

3600 Pixel - Omegon PS 72/432 (3)

 

3600 Pixel - Omegon PS 72/432 (4)

Ausschnitt 2

   
    

3600 Pixel - Omegon PS 72/432 (1)

 

3600 Pixel - Omegon PS 72/432 (2)

    

3600 Pixel - Omegon PS 72/432 (3)

 

3600 Pixel - Omegon PS 72/432 (4)

 

Vergleich der Fotoversuche

Hier noch einmal ausgewählte Übersichtsfotos aus den drei Fotoversuchen, um die Veränderungen zu illustrieren:

    

20.11.2018 - PS72, erster Fotoversuch (4)

 

20.11.2018 - PS72, zweiter Fotoversuch (4)

    

20.11.2018 - PS72, dritter Fotoversuch (3)

 

20.11.2018 - PS72, dritter Fotoversuch (4)

Hier noch einmal ausgewählte Detailansichten der drei Fotoversuche, um die Veränderungen zu illustrieren:

    

20.11.2018 - PS72, erster Fotoversuch (4)

 

20.11.2018 - PS72, erster Fotoversuch (4)

 

20.11.2018 - PS72, zweiter Fotoversuch (4)

 

20.11.2018 - PS72, zweiter Fotoversuch (4)

    

20.11.2018 - PS72, dritter Fotoversuch (3)

 

20.11.2018 - PS72, dritter Fotoversuch (3)

 

20.11.2018 - PS72, dritter Fotoversuch (4)

 

20.11.2018 - PS72, dritter Fotoversuch (4)

 

Fazit

Diese Fotoserien sind am 20.11.2018 kurz vor 19 Uhr, kurz nach 20:30 Uhr und kurz vor 22 Uhr aufgenommen worden (die EXIF-Daten sind noch auf Sommerzeit...), überdecken also einen Zeitraum von etwa 3 Stunden. In dieser Zeit ist die Drehung des Mondes deutlich, aber Unterschiede in den Schatten habe ich auf Anhieb nicht erkennen können, vermutlich, weil sich Terminator an diesem Tag nicht viel getan hat.

Wenn man die Fotos nachbearbeitet, und so sind sie hier zu sehen, sind die Unterschiede zwischen den Serien, speziell zu der mit beschlagenem Okular gar nicht so deutlich. Aber die letzte Serie zeigt schon am meisten Kontrast wegen des hellen Mondes, was man vor allem in den Originalen sieht.

Die Schärfe ist zwischen den Serien und innerhalb dieser recht unterschiedlich, vermutlich aufgrund mangelhafter Scharfeinstellung und Luftunruhe.

 

An den Anfang   Homepage  

gerd (at) waloszek (dot) de

Über mich
made by walodesign on a mac!
21.11.2018