C5 - Probleme und Modifikationen

Motivation und Übersicht der Modifikationen | Sucher, Sucherschuh | Umstellung des Okularanschlusses von SC-Gewinde auf 2"-Anschluss mit Baader ClickLock | 2"-SC-Zenitspiegel am C5 - mit und ohne Reducer/Corrector | Vorläufiges Fazit | Links

Auf dieser Seite beschreibe ich einige Probleme, die anfangs bei meinem Celestron C5 auftraten, sowie einige Modifikationen des Original-Tubus bzw. eines Zenitspiegels.

 

Motivation und Übersicht der Modifikationen

Warum habe ich an meinem Celestron C5-Tubus Modifikationen vorgenommen und welche? Am besten, ich erkläre das anhand der Modifikationen:

 

Sucher, Sucherschuh

Das C5 OTA wird mit einem aufrichtenden 6 x 30 Sucherfernrohr ausgeliefert, in der 5SE-Version mit GoTo hingegen mit einem Lichtpunktsucher. Ich bevorzuge den Lichtpunktsucher und, wie beim C8, habe ich den Sucherschuh und Sucher ausgetauscht; diesmal habe ich es aber selbst durchgeführt.

C5-Tubus mit mitgeliefertem Sucherhalter

Sucherhalter abgeschraubt; der TS-Optics-Sucherschuh liegt bereit

TS-Optics-Sucherschuh notdürftig befestigt, der Lichtpunktsucher liegt bereit

TS-Optics-Sucherschuh mit Plastikschrauben vom mitgelieferten Sucherschuh notdürftig befestigt

Da die Plastikschrauben zu weit herausragen, kann der Lichtpunktsucher nur zur Hälfte eingeschoben werden

 

Zunächst habe ich versucht, einen vorhandenen "Langloch"-Sucherschuh von TS-Optics zu montieren. Die Schrauben des mitgelieferten Sucherschuhs waren aber zu kurz und fassten nicht. Der Grund dafür war, dass die Schraubenköpfe zu groß waren und dass die Schrauben deshalb nicht in die vorgesehenen Aussparungen passten. Selbst wenn die Schrauben lang genug gewesen wären, hätte ich jedoch den Sucherfuss nicht über die zu hoch stehenden Schraubenköpfe hinwegschieben können. Testweise habe ich zwei Plastikschrauben vom mitgelieferten Sucherhalter entnommen und mit diesen den Sucherschuh einigermassen fest am Tubus anschrauben können. Hier ragten die Schraubenköpfe allerdings noch viel höher hinaus, so dass ich den Lichtpunktsucher nur halb einschieben konnte. Für erste Versuche reichte das aber zunächst!

Letztendlich war ich mit dieser vorläufigen Lösung aber doch nicht zufrieden, und habe versucht, den Sucherschuh mit längeren Metallschrauben zu befestigen, die ich dem C8 entnahm. Das klappte aber nicht richtig, denn die Schraubenlöcher im Tubus saßen so weit außen für die Langlöcher des Sucherschuhs, dass ich auch die längeren Schrauben nur mit Mühe - auf Kosten der Gewinde - hätte in ihre Löcher "würgen" können... Zudem waren die Schraubenköpfe wieder zu groß und passten nicht in die Aussparungen. So entschied ich mich schließlich, beim C8 einen der beiden Baader-Sucherschuhe "auszuleihen".

Baader Sucherschuh am C5 - meiner Meinung verkehrt herum montiert (so hatte ihn mein Händler am C8 montiert...)

Baader Sucherschuh am C5 - andersherum montiert

Lichtpunktsucher am C5 - nun passt auch der Sucherfuss in Aussparung am Schuh

Dieser passte auf Anhieb und sogar mit den kurzen Schrauben (die langen gingen wieder an das C8 zurück...). Den "Langloch-Sucherschuh habe ich zunächst provisorisch am C8 angebracht, aber lieber doch einen weiteren Baader-Sucherschuh bestellt, um ihn wieder zu ersetzen. Inzwischen habe ich diesen installiert.

 

Umstellung des Okularanschlusses von SC-Gewinde auf 2"-Anschluss mit Baader ClickLock

Standardmäßig wird das C5 mit dem 1,25"Visual Back und 1,25"-Zubehör geliefert, und nach allem, was ich verstanden habe, ist der Lichtweg so eng (genau gesagt, hat das Blendrohr einen Durchmesse von 25 mm; das des C8 hat einen von 38 mm), dass das C5 auch nur für 1,25"-Zubehör geeignet ist (bis etwa 25 mm Brennweite bei einem Bildwinkel von 70° oder 32 mm bei Plössl-Okularen).

In Astronomie-Foren bin ich jedoch auf Diskussionen gestoßen, in denen die Frage aufgeworfen wurde, ob 2"-Zubehör am C5 sinnvoll verwendet werden kann. Im Endeffekt habe ich keine klare Antwort finden können - eigentlich ist sie "nein". Einige Diskutanten haben sich trotz dieser Antwort zum Kauf von 2"-Zubehör entschlossen.

So dachte ich, ich probiere es selbst einmal aus, denn das 2"-Zubehör ist ja vom C8 (und den Refraktoren) vorhanden. Allerdings bin ich nach nur wenigen Gewindedrehungen gescheitert: der Baader ClickLock-Adapter läßt sich nicht auf das SC-Gewinde am Tubus aufschrauben, weil der Drehhebel des Adapters gegen den Fokussierknopf des C5 stößt.

Nach einem E-Mail-Austausch mit einem Baader-Mitarbeiter habe ich einen weiteren Anlauf genommen (5.1.2021), den Drehhebel mit ziemlicher Gewalt herausgedreht, und den ClickLock-Adapter an das C5 angeschraubt. Da der Adapter danach günstig stand, konnte ich auch den Drehhebel wieder anschrauben (zumindest dieses Mal...).

Drehhebel abgeschraubt

Klemme offen (Drehhebel wieder angeschraubt)

Klemme "geklemmt"

Ich habe am Tage meine drei 2"-Okulare (26 mm, 35 mm und 40 mm) mit dem Omegon 2"-Zenitspiegel am C5 getestet und keine merkliche Vignettierung finden können. Außerdem wuchs das Bildfeld mit der Brennweite, was ebenfalls gegen eine Vignettierung sprach. Lediglich das 26 mm-Okular zeigte orange Reflexe am Bildfeldrand, deren Herkunft mir unbekannt ist. Trotzdem zeigte es weniger Verzeichnungen und ein angenehmeres Bild als mein TeleVue 24 mm-Okular mit 1,25"-Anschluss. Bei Nacht erwarte ich eher einen noch geringeren Effekt.

26 mm-Okular (2")

35 mm-Okular (2")

40 mm-Okular (2")

Nach diesem Ergebnis entschied ich mich dazu, auch für das C5 einen ClickLock-Adapter zu erwerben. Mittlerweile ist er eingetroffen und installiert. Mit diesem habe ich am 10.1.2021 einen ersten Nachttest durchgeführt, bei dem mir beim 26 mm- und 40 mm-Okular keine Vignettierung aufgefallen ist. Am 18.1.2021 nahm ich auch Fotos von den Ansichten auf, die einige meiner langbrennweitigen Okulare lieferten. Diese bestätigten, dass das Bildfeld mit zunehmender Brennweite meiner Okulare größer wurde. Auf der anderen Seite zeigte ein Test am 19.1.2021, dass man mit 1,25"-Zubehör und dem Celestron f/6,3-Reducer/Corrector in etwa auf das gleiche Bildfeld kommt wie mit 2"-Zubehör. Details siehe Seite C5 - 2 Zoll-Zubehör - Ja oder nein?.

 

2"-SC-Zenitspiegel am C5 - mit und ohne Reducer/Corrector

Um einen 2"-SC-Zenitspiegel am C5 ausprobieren zu können, habe ich den 2"-Zenitspiegel von TS-Optics, den ich ursprünglich als SC-Zenitspiegel für das C8 erworben, dann aber in einen 2"-Zenitspiegel umgebaut hatte, "zurückgebaut", was sehr einfach ist. Als erstes habe ich ihn mit dem f/6,3-Reducer/Corrector ausprobiert, weil ich sehen wollte, ob sich Unterschiede zu den anderen Zenitspiegeln ergeben, denn der Lichtweg ist bei dieser Montage etwas kürzer. Und in der Tat schienen mir die Vignettierungen beim 35 mm und 40 mm-Okular hier noch etwas stärker ausgeprägt zu sein. Dies ist also keine Option! Da der Reducer/Corrector den Zenitspiegel weiter nach hinten verschiebt, ergab sich auch keine Kollision zwischen Zenitspiegel und C5-Fokussierer.

Anschließend habe ich den SC-Zenitspiegel auch ohne Reducer/Corrector am C5 mit 2"-Okularen getestet. Erstaunlicherweise gab es auch hierbei keine Kollision zwischen dem Fokussierer des C5 und dem SC-Zenitspiegel, während es beim C8 eine solche gegeben hatte. Die Ergebnisse mit den drei 2"-Okularen entsprachen denen mit den anderen Zenitspiegeln - vielleicht war die Vignettierung geringfügig stärker als bei diesen. Auf jeden Fall kein Vergleich zur Situation mit Reducer/Corrector! Details siehe Seite C5 - 2 Zoll-Zubehör - Ja oder nein?

    
    

2"-SC-Zenitspiegel am Reducer/Corrector angeschlossen, 26 mm-Okular

2"-SC-Zenitspiegel direkt am C5 angeschlossen; der Fokussierer liegt neben dem Zenitspiegel, aber berührt ihn nicht.

Dito

2"-SC-Zenitspiegel direkt am C5 angeschlossen, 40 mm-Okular

Zum Vergleich: Anschluß des 2"-Zenitspiegels mit ClickLock

Dito

2"-SC-Zenitspiegel direkt am C5 angeschlossen; der Fokussierer liegt neben dem Zenitspiegel, aber berührt ihn nicht.

Dito (etwas unscharf)

Dito (etwas unscharf)

Der langen Rede kurzer Sinn: Rein von der Mechanik her ließe sich das C5 mit dem 2"-SC-Zenitspiegel von TS-Optics betreiben!

 

Vorläufiges Fazit

Für den Sucherschuh und Sucher ließ sich eine gute Lösung finden. Die Umstellung auf eine Baader ClickLock-Klemme mit 2"-Anschluss am C5-Tubus ermöglicht den Gebrauch von 2"-Zubehör am C5, obwohl es dafür eigentlich nicht geeignet sein soll (die Quellen berichten Unterschiedliches). Das sind auf jeden Fall schon einmal positive Ergebnisse!

Am C5 ließe sich statt eines 2"Zenitspiegels (über ClickLock-Klemme) auch ein normaler SC-Zenitspiegel für 2"-Zubehör verwenden. Im Gegensatz zum C8 kollidiert der SC-Zenitspiegel beim C5 nicht mit dem Focuser, was ich erwartet hätte. Doch der ClickLock-Anschluss ist natürlich der bequemere...

 

Links

 

An den Anfang   Homepage  

gerd (at) waloszek (dot) de

Über mich
made by walodesign on a mac!
27.01.2021